See this site in englisch

Catenaccio

Der Begriff kommt aus dem italienischen und wird oft im Zusammenhang mit einer Spielweise im Fußball verwendet. Catenaccio bedeutet übersetzt so viel wie einen Riegel. Der Begriff ist erstmals in den 60er Jahren aufgetaucht. Der damalige Cheftrainer von Inter Mailand, Helenio Herrera hat seine Mannschaft mit 7 Abwehrspielern auflaufen lassen, zusätzlich zwei Mittefeldspieler und einen Stürmer aufgestellt. Diese Spielweise wurde von den italienischen Medien als Catenaccio bezeichnet.

Gibt es Catenaccio heutzutage noch?

Die Spielweise hat sich im Laufe der Jahre stark verändert. Allein durch die Abseitsregel ist das Spiel „offensiver geworden“. Dementsprechend gibt es das klassische Catenaccio nicht mehr. Spielt eine Mannschaft heutzutage sehr defensiv, tritt der Begriff vereinzelt noch auf. Gerade die italienische Nationalmannschaft bevorzugt diese Spielweise bis heute, und ist damit sehr erfolgreich.

Sie lesen gerade: Catenaccio